Norbert Jan Paprotny „Kunst – Liebe – Leidenschaft“

Präsentation: Donnerstag 14. Juni
Beginn: 19.30 Uhr
Eintrittspreise: 30.-/20.-
Türöffnung: eine Stunde vor Beginn
Reservation: THEATER STOK Tel. 044 271 20 64 oder theater_stok@bluewin.ch
Weitere Informationen: THEATER STOK  Tel. 044 271 20 64


 

Kunst – Liebe – Leidenschaft
90 Jahre zwischen Himmel und Erde

Norbert Jan Paprotny

Kunst, Liebe und Leidenschaft begleiten Norbert Jan Paprotny sein ganzes Leben lang. Er ist ein Künstler, ein Denker und Kämpfer, der zwischen zwei Welten, zwei Ländern gefangen und doch frei sein Werk geschaffen hat. Anhand von Originalen und projizierten Bildern, im Gespräch mit der Journalistin Krystyna Nurczyk, beschreibt er schlagfertig und humorvoll, welche Energie, Kraft und Geheimnisse in seinen Bildern zu entdecken sind.

Norbert Jan Paprotny, 1972 in die Schweiz geflüchtet, baute sich hier in Freiheit eine neue Welt auf.
Er schuf neue Bilder, nahm an nationalen und internationalen Ausstellungen teil, gründete und führte 14 Jahre lang eine eigene Kunstschule. „Selbst in der Fremde ist es dir gelungen, ein Stück Heimat für andere zu schaffen“, sagen bis heute seine ehemaligen SchülerInnen.

Erleben Sie live seine Geschichte, seine Kunst und einen wichtigen Zeitzeugen des 20. Jahrhunderts !

Einführung:    Peter Doppelfeld
Moderation:    Krystyna Nurczyk
Sprache:          Deutsch

Zu meinen Bildern:
Die Malerei betrachte ich als Ausdruck der Auseinandersetzung zwischen Form und Farbe auf einer beschränkten Fläche. Der Mensch und seine Umwelt spielen dabei die Hauptrolle. Wie in der Natur versuche ich aus Strukturen und Rhythmen, die eine abstrakte Wirkung auf den Betrachter haben, ein reales Bild meiner Wirklichkeit zu vermitteln. Dabei ist die Natur oder die Schöpfung mein Vorbild. Dazu kommen noch Gefühle, Empfindungen, Freude, Enttäuschungen etc., die das Innenleben ausmachen und von grosser Bedeutung für unsere Psyche sind.

Biographie
Geboren am 6. Mai 1928 in Zabrze-Pawlów, Polen
Studium an der Kunstakademie in Krakau
Seit 1959 freischaffender Kunstmaler und Mitglied des Polnischen Künstlerverbandes
1972 Einreise in die Schweiz
1979 bis 1993 Gründung und Führung der eigenen Kunstschule
1987 Einbürgerung Stadt Zürich
Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland
Werke in Kirchen, Museen und in Privatbesitz

Weitere Informationen siehe: www.paprotny-kunstmaler.ch
Die ausgestellten Originale sowie weitere Bilder sind käuflich zu erwerben.