Arte reunido Flamenco Festival

Vorstellungen: Montag 25. November bis Sonntag 1. Dezember
Eintrittspreise:  Abendkasse 45.- Vorverkauf 40.- / Reduziert (AHV/IV, Legi, Lehrlinge) Abendkasse 40.- Vorverkauf 35.-
Nur im Vorverkauf: Gönner-Ticket 100.- pro Vorstellung
Festivalpass (nicht übertragbar) gültig für 4 ausgewählte Vorstellungen Normalpreis 140.- reduziert 120.-
Beginn: siehe untenstehende Angaben
Vorverkauf:  www.eventfrog.ch
Arte reunido führt keine Reservationsliste. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne via info@artereunido.ch zur Verfügung
Türöffnung und Bar: eine Stunde vor Beginn
Weitere Informationen: www.artereunido.ch     


 

Die dritte Ausgabe von «Arte reunido» Flamencofestival Zürich bringt den zürcher Flamencotanzschaffenden erneut den gebührenden Respekt und Dank und gibt ihnen eine Plattform um ihr Schaffen einer breiten und durchmischten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Es richtet sich an Flamenco-künstlerinnen und -künstler, Tanzschaffende, Performer, Tanzinteressierte sowie an alle, die sich mit einer ihnen im Wechsel mal heimischen, mal fremden Kultur auseinandersetzen wollen.

Montag 25. November 20.00h: «Abriendo puertas» Compañía Danzaes
Miriam und Marc Baumgartner, Irene Lozano (Künstlerische Leitung), Compañía DANZAES und Irene Lozano (Tanz), José Manuel Fernández Heredia (Gesang), Vicente Cortés (Gitarre), German Papu Gigena (Perkussion)

DANZAES zelebriert die Vielfalt und die Anpassungsfähigkeit des Flamencos. DANZAES öffnet Türen um Neues zu entdecken und zeigt in Zusammenarbeit mit Irene Lozano neue Wege auf wie Flamenco auch erlebt werden kann.

Dienstag 26. November 20.00h: «Puro flamenco»
Silvia Chanivet, Christina Haas (Tanz), Juan Granados, José Manuel Fernández Heredia (Gesang), Vicente Corés, Markus Gagliardi (Gitarre)
Dieser Abend überrascht das Publikum mit «Flamenco puro». Authentische Gitarre, traditioneller Flamencotanz und ernste Gesänge entführen den Zuschauer direkt ins tiefste Andalusien.

Mittwoch 27. November 20.00h: «Entre lunares»
Ladina Bucher, Nadine Philipp (Konzept und Tanz), Juan Granados (Gesang), Jesús de Joaquín Puchero (Gitarre), German Papu Gigena (Perkussion)
Die Punkte – lunares – kommen auf vielen traditionellen Flamencokleidern vor und wider-
spiegeln für die beiden Tänzerinnen die Tradition im Flamenco. In ihrem Programm bewegen sie sich auf der Suche nach Tradition in der Moderne in den Punkten, zwischen ihnen, lassen sie verschwinden um sie dann erneut wieder zu finden…

Donnerstag 28. November 20.00h: «Imágenes»
Elena Vicini (Künstlerische Leitung und Choreografie), Covi Passantino, Daniela Brune, Diane Würgler, Eva Maria Gómez, Gioia Zeller, Katharina Blum, Susana Fernández, Xuan Minh und Tamara und Mariana Mesonero (Tanz), Miguel Fernández und Juan Granados (Gesang), Jesús de Joaquín Puchero (Gitarre), German Papu Gigena (Perkussion).

Ein Ton, ein Geruch, eine Musik, ein Geschmack… nur in mir finde ich die Inspirationen für meine Bilder.

Freitag 29. November 20.00h: «Danzas flamencas»
Noche de invitación Bettina Castaño.
Bettina Castaño (Tanz), Karel Boeschoten (Violine), Alexander Boeschoten (Flügel)
Bettina Castaño zeigt mit «Danzas Flamencas» ein Programm, das aus drei Künstlern besteht und das spanisches Lebensgefühl bringt: Ein virtuoser Pianist, Alexander Boeschoten und sein Vater, der Violinist, Karel Boeschoeten, ein Meister des violinistischen Ausdrucks. Gespielt und auf Flamenco-Art getanzt werden Stücke von Manuel de Falla und typische Zigeunerstücke aus dem Osten.

Samstag 30. November 11.00h: Matinee – Tablao flamenco «Los alumnos»
Margret Spaar, Yuka Hayashi (Gesang), Manuel Rutishauser (Gitarre)
Es tanzen talentierte SchülerInnen aus den verschiedenen Tanzschulen in und um Zürich und als spezieller Showact die Flamenco Laiencompagnie von LaDina aus Bern.

20.00h: «Entre dos tierras»
Noche de concierto Jesús de Joaquín Puchero y amigos
Elena Vicini, Isaac Barbero und Naty Cabrera (Tanz), Miguel Fernández (Gesang), Jesús de Joaquín Puchero (Gitarre), Nene Maya (Bass), German Papu Gigena (Perkussion)

Mit dem Abendprogramm «Entre dos tierras» versinnbildlicht der Gitarrist Jesús de Joaquín Puchero wie es sich anfühlt, sein Herz zwischen zwei Flaggen zu wissen: Zwischen seinem Geburtsland und dem Land, das ihn im Moment beherbergt, in welchem sich Nostalgie und
die Freude ein neues Leben zu vereinen beginnen.

Sonntag 1. Dezember 13.00h: «Mercadillo y Flamenco à la carte»
Carmen Molinillo (Tanz), Jennifer Bartmess (Violine), Barbara Gagliardi und Eva María Gomez (Gitarre/Gesang), Caroline Moor (Gitarre)

Ein gemütlicher Sonntagmittag lädt zum Flanieren am Flohmarkt und zum speziellen Flamenco à la carte ein, bei dem nebst Kaffee und Kuchen eine Darbietung des Frauenquintetts von Eva María Gómez bestellt werden kann.

19.00h: Tablao flamenco «Arte reunido»
Alicia López, Eleonora Manica, Katja Campnile, Rocío Fernández, Sina de Alicia und Ursula Nett (Tanz), Miguel Fernández und Natividad Herreras (Gesang), Vicente Cortés und Nicolas Perrin (Gitarre), Ramon «El Moli» (Perkussion)

Die Festivalwoche verabschiedet sich mit einer Fiesta wie es sich gehört. Wir feiern mit der Zürcher Flamencoszene und leben den traditionellen Flamenco in seiner ursprünglichen Form – dem Zusammenspiel von Cante, Guitarra, Baile und Perkussion.