Terrasse Ensemble „Aris“ und „House Keys“

Vorstellungen: Montag 20. bis Sonntag 26. Januar
Beginn: 20.00 Uhr / Montag 20.30 Uhr
Eintrittspreise: 30.- / 25.-
Reservation:  eventfrog.ch/aris , eventfrog.ch/terrasseensemble
Türöffnung: eine halbe Stunde vor Beginn
Weitere Informationen: www.terrasse-ensemble.ch
e-mail: terrasse.ensemble@gmail.com / antithesisZH@protonmail.com
instagram: @terrasse.ensemble , facebook: terrasse ensemble fb


Montag 20. Januar 20.30 Uhr
Dienstag 21. Januar 20.00 Uhr

Aris

„Aris“ basiert auf dem Leben und den Kämpfen des griechischen Kapitäns Aris Velouhiotis, der zum Symbol des nationalen Befreiungs-
kampfes gegen die deutsch-italienische Besatzung während des
2. Weltkrieges wurde. Mit seinem Leben und Handeln, mit seinen Heldentaten schrieb er lehrreiche und inhaltsreiche Seiten in der Geschichte der Volksbewegung.
Am Morgen des 16. Juni 1945 nahm sich der Widerstandskämpfer das Leben. Aris starb in den Bergen, die er so sehr liebte und die zu seinem Lebensraum geworden waren. Er hatte die einzigartige Ehrbarkeit als Kämpfer zu sterben. Seine Leiche wurde nicht gefunden. Nicht einmal sein abgetrennter Kopf, nachdem er auf dem zentralen Platz der Stadt Trikala von seinen Verfolgern der Öffentlichkeit vorgezeigt worden war.

Das Theaterstück wird in griechischer Sprache aufgeführt

In der Rolle des Aris: Tasos Sotirakis
Regie: Vasilis Bisbikis
Verfasserin: Sofia Adamidou
Beleuchtung: Lambros Papoulias
Audio / Video: Vassilis Karagiannis
Kinesiologie: Angela Patcheli
Videobearbeitung: Elias Floraki
Spezielle Effekte: Prokopis Vlaseros
Fotos: Dimitra Psichogiou
Poster Skizze: Giorgos Gousis
Poster Design: Nicoleta Dioli
Produktion: Fei Tzima

——————————————————————————–

Donnerstag 23. bis Sonntag 26. Januar jeweils 20.00 Uhr

Housekeys / oder die Kunst des Vergessens

Regie, Dramaturgie: Anna Tsichli-Boissonnas
Ausstattung: Daphne Kokkini
Bewegung: Eleni Mylona
Herstellung Bühnenbild: Daphne Kokkini, Grigoris Grigoriadis, Apostolis Tsikas
Kostüme: Ada Papanakli, Daphne Kokkini
Beleuchtung: Angelos Gounaras
Übersetzung: Esther Menet
Regieassistenz: Zoe Shega

Auf Griechisch mit deutscher Übersetzung

Mit: Grigoris Grigoriadis, Eirini Kasioumi, Lilika Mylona, Eleni Papadaki, Maria Skiada, Apostolis Tsikas, Vasiliki Vasilopoulou

Supportteam: Irene Altouva, Dimitris Tombros, Peni Michailidou, Sofia Symeonidou, Georgia Vlassi

Was werden wir nie vergessen? Wie bilden sich die Erinnerungen?
Was vergessen wir lieber? Was tragen wir immer mit uns herum? Eine Gruppe Gedächtnisforscher/innen auf spezieller Mission, um Geschichten, Erlebnisse, Erinnerungen der Gruppenmitglieder zu sammeln und zu archivieren. Die Mission ist schwierig: die Archive verändern sich ständig, und der Fluss der Erinnerungen trägt Gefühle, Wegstrecken, Klänge und Jahreszeiten mit. Die Strassen und Häuser schliessen neue und alte Geschichten auf, die Rücksäcke füllen sich mit Gegenständen und Bildern.

Das Terrasse Ensemble zeigt eine Produktion zum Thema „Erinnerung“. Der Text entstand kollaborativ, in Workshops und Proben, während einer mehrmonatigen Forschung der Gruppen-
mitglieder. Zu den Vorbereitungen gehörten artistic residence, Besuche von verschiedenen Orten und Gespräche mit Fachpersonen, die sich auf verschiedenen Ebenen wissenschaftlich mit den Facetten des Erinnerungsvermögens auseinandersetzen.