Theater 58 „Jan der Idiot“

Vorstellungen: Donnerstag 7. bis Sonntag 10. / Donnerstag 14. bis Sonntag 17. März
Eintrittspreise: 40.-/AHV 30.-/Legi 25.-/Theaterschaffende 15.-
Beginn: 20:00 Uhr / Sonntag 19.00 Uhr
Vorverkauf: Tel. 076 335 52 30  e-mail: info@theater58.ch
Türöffnung und Bar: eine Stunde vor Beginn
Weitere Informationen: www.theater58.ch



Jan der Idiot
von Silja Walter

Regie: André Revelly
Choreographie: Diane Gemsch

Mit: Dagmar Loubier, Gabie Frotzler, Melina Hess, Lorenzo Polin, Silvan Buess, Tobias Fischer

Zum 100. Geburtstag von Silja Walter (2019)

Ausgangspunkt ist die Theaterprobe. Das Ensemble des Theater 58 probt eine zentrale Szene von Dostojewskis „Idiot“. Myschkin, Rogoschin und Nastassja, die drei Hauptdarsteller proben die Kreuztausch-Szene. Jan will die Rolle des „Myschkin“ nicht mehr spielen, da sie ihn überfordert. Er bricht durch sie hindurch „wie durch Eis“. Jérôme, der Haltlose, spielt die Rolle des „Rogoschin“, will nun den Guten spielen. Jan soll „Rogoschin“, den Bösen spielen. Beide spielen nun die Rollen, die eigentlich nicht zu ihnen passen, und sie spielen sie glänzend.

Silja Walter zeigt überzeugend, dass das Gute und Böse in jedem Menschen angelegt ist. Das Stück endet tragisch und folgerichtig wie eine antike Tragödie. Mit der Ueberführung des Mörders wie ein Krimi, mit der Schuldübernahme durch den Reinen wie ein mittel-
alterliches Mysterienspiel. Silja Walter ist mit diesem Schauspiel über sich selbst hinausgewachsen. Ihre Bilder sind von grosser Gestaltungs-
kraft, ihre Sprache ist wortgewaltig. Stille und Ausbrüche wechseln sich ab und nehmen das Publikum gefangen.