Theater stok „Ich verheddere mich in der Liebe“

Premiere: Donnerstag 26. September
Weitere Aufführung:
Freitag 27. /Samstag 28. / Sonntag 29. September
Mittwoch 2. bis Sonntag 6. Oktober
Beginn: Samstag 20.00 Uhr/Sonntag 17.00 Uhr
Eintrittspreise: Fr. 38.-/30.-
Reservation: Tel. 044 271 20 64  theater_stok@bluewin.ch
Theaterkasse und Bar: eine Stunde vor Beginn, Tel. 044 251 22 80
Weitere Informationen: www.theater-stok.ch


 

«Ich verheddere mich in der Liebe»
Antoine und Consuelo de Saint-Exupéry – eine Amour fou

Mit Peter Doppelfeld und Diane Gemsch

Ein Stück über die faszinierende, hochdramatische Ehe des berühmten Schriftstellers und Flugpioniers Antoine de Saint-Exupéry mit der Salvadorianerin Consuelo Suncin Sandoval de Gómez. Beide verband eine brennende Sehnsucht nach der idealen Liebe. Doch wirklich nahe waren sie sich vor allem, wenn sie real voneinander getrennt waren. Ihre Ehe war über dreizehn Jahre hinweg von schmerzlichen Dissonanzen, Nebenbeziehungen auf beiden Seiten und leiden-schaftlichen Versöhnungen geprägt – bis zum tödlichen Absturz des Autors im Kriegseinsatz 1944.

Antoine de Saint-Exupéry, der oft auf den Weltbestseller «Der kleine Prinz» verkleinert wird, war eine ebenso vielfältige wie zerrissene Persönlichkeit und fühlte sich nicht erfüllt, wenn er das Schreiben nicht mit seiner Identität als Pilot im Dienste der Menschheit und seines Vaterlandes verbinden konnte. Consuelo, welche berührende Erinnerungen an eine ‚unsterbliche Liebe’ schrieb, war die Inspiration für die berühmte «Rose des kleinen Prinzen».

Nach aktuellem Stand des Wissens ist die theatralische Thematisierung der Beziehung dieses Paares neu und somit eine ‚Weltpremiere’. Christian Seiler entwickelt und inszeniert das Stück mit dem Schauspieler Peter Doppelfeld und der Tänzerin Diane Gemsch als Sprech-Tanztheater, in dem Raum, Licht und Klang eine wichtige Rolle spielen und dem Theater STOK wiederum eine neue Note geben.

Regie                                            Christian Seiler
Dramaturgie                                  Christian Seiler, Peter Doppelfeld
Choreographische Mitarbeit            Bruno Catalano
Bühne                                           Selina Puorger
Kostüme                                        Isabel Schumacher
Sounddesign                                  Martin Gantenbein
Bauten                                           Gallus Waldvogel
Betreuung Maske                           Marion Loosli-Backhaus
Technik                                          Roland Brand